„Homosexuelle in der AfD“ ǀ Treten statt vertreten — der Freitag

Danke für Ihre logisch-lustige Antwort. Warum wählen Schwule und Lesben die AfD.? Parteiintern wurde Welsch aber nur für seine öffentliche Ablehnung des Höcke-Flügels angegriffen. Im übrigen kann ich "Flegelspatz" nur zustimmen! Ernst nehmen kann man diese Partei nicht mehr, ihre Versuche, von der Bekanntheit der AfD zu profitieren, werden erfolglos bleiben.

In: Ders.

Hier bräuuchte ich den Kontext. Werdegang Werdegang. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen! Ich wünsche mir die AfD nicht ins Parlament, aber wenn es denn so sein soll. Septemberabgerufen am 7.

„Homosexuelle in der AfD“ ǀ Treten statt vertreten — der Freitag беру

Eine Tory zu zitieren, kann nur als Witz enden. Einige von ihnen werden vom Verfassungsschutz als rechtsextrem eingestuft. Hätte die Journalistin umfassend recherchiert, wüßte sie dass a gegen Herrn Nerstheimer ein Parteinausschlussverfahren läuft, genau wegen solcher untragbarer Äußerungen b Herr Nerstheimer von Anfang an nicht in die AfD-Fraktion aufgenommen wurde, genau wegen solcher untragbarer Äußerungen Aber dann hätte der ganze Kontext des Artikels ja nicht mehr gestimmt.

Er kommt selten vor und Google verweist hauptsächlich auf die Jungen Nationaldemokraten und den Ring Nationaler Frauen.

Und jetzt gleich noch eine haltlose Unterstellung dazu. Und dann der Schluss, dass man von Einwanderern erst eine liberale Haltung erwarten dürfe, wenn der Papst sie auch an den Tag lege - das heißt ja so viel wie: nie. Nur weil man diskriminiert ist, kämpft man nicht automatisch für die Rechte der eigenen diskriminierten Gruppe.

Hi Popkontext, was hast du denn schlimmes geschrieben auf deren Kommentarseite, dass es sofort gelöscht wurde?

„Homosexuelle in der AfD“ ǀ Treten statt vertreten — der Freitag

Rated 5/5 based on 62 review

BDSM Domination sex dating and relationships dailymotion in Southend-on-Sea 119 | 120 | 121 | 122 | 123 gay sex dating apps london in Columbus